160518FCH1Harburg - Mit den steigenden Temperaturen steig auch wieder die Lust, mit dem Fahrrad zu fahren. Jetzt im warmen Frühling, macht es wieder Spaß draußen zu sein

und für viele von uns ist das Fahrrad der Begleiter bei großen und kleinen Ausflügen.

Radfahren ist gesund, hält fit und schont die Umwelt - es macht einfach Spaß. Wer bereits ein technisch hochwertiges Fahrrad besitzt, der stellt sich oft die Frage, welche Dinge er benötigt, damit die Freude am Radfahren noch gesteigert wird. Wir haben Jens Peter Dirks, Geschäftsführer im Harburger Fahrrad Center, gefragt, was seine Top-Produkte in dieser Saison sind, um noch mehr Freude am Fahrradfahren zu haben.

160518FCHQ2

Jonas Franke, Christian Pahl und Philipp Herrmann mit einigen Top-Produkten.

Beim Bereich Sicherheit gehört für Dirks ein Fahrradhelm unbedingt dazu. "Bei einem Unfall schützt der Helm vor schweren Kopfverletzungen, ist also unbedingt jedem Radfahrer zu empfehlen", rät Jens Peter Dirks. Eine super Sache sind auch hochmoderne Standpumpen mit Druckanzeige. "Die Methode mit dem Daumen den Luftdruck zu prüfen ist bei modernen Hochdruckreifen viel zu ungenau", sagt Dirks. Und: "Erst mit dem richtigen Reifendruck wird Radfahren zum echten Vergnügen."

160518FCHQ1

Im Fahrrad Center Harburg gibt es die große Auswahl für Zweiradfans. Fotos: cb

Wenn die Tage wieder länger werden, dann haben auch wieder Langfinger Saison, die es auf die geliebten Drahtesel abgesehen haben. Dirks: "Hier bieten hochmoderne Schlösser wie etwa das Abus Bordo Faltschloss einen hohen Diebstahlschutz."

Beim Radfahren gibt es kein falsches Wetter. Eine atmungsaktive Regenjacke aus Hightech-Material gehört beim Radfahren zur Grundausstattung. Außerdem empfiehlt der Experte eine Radhose mit Sitzpolster gegen Poschmerzen sowie Radschuhe mit steifer Sohle zur besseren Kraftübertragung. "Diese Radschuhe können wahlweise mit oder ohne Adapter für eine Klickpedale eingesetzt werden."

Ein weiteres wichtiges Thema ist die Ergonomie auf dem Rad - und gerade in diesem Bereich hat sich in den letzten Jahren einiges getan. Ergonomische Sättel und Handgriffe erhöhen den Fahrkomfort ungemein. "Ergonomische Handgriffe bieten eine große Auflagefläche und verhindern einschlafende Finger und schmerzende Hände", weiß Jens Peter Dirks.

Wer seinen Aktionsradius bei der Auswahl seiner Touren mit dem Rad erweitern möchte, für den ist ein Fahrradträger genau das Richtige. Dirks: "Hier empfehlen wir Träger für die Anhängerkupplung, da sie viel leichter zu bedienen sind, als Dachgepäckträger."  (cb)