160517schule1Neugraben - Es war nicht nur eine originelle Idee der Schule Schnuckendrift zu ihrem 50jährigen Jubiläum. Sie wurde auch erfolgreich umgesetzt. Die Grundschule engagierte

drei Profis von der „Jungen Oper Detmold“, die innerhalb von drei Tagen mit 90 Kindern der dritten und vierten Klassen die Oper die „Zauberflöte“ einstudierten. Die Vorarbeit leistete Musiklehrerin Ulrike Krüger, die die Musikstücke, für das 1971 in Wien uraufgeführte Original komponierte Wolfgang Amadeus Mozart die Musik, mit den Schülern übte und Sprechrollen verteilte.

Aufgeführt wurde die Oper in der Pausenhalle vor 200 Eltern und Gästen. "Das, was die Kinder dann präsentierten, übertraf alle unsere Erwartungen“, freut sich Schulleiter Peter Böckstiegel. Die Schüler trugen nicht nur sicher ihre Texte vor, sondern waren auch in Mimik und Gestik sehr überzeugend. Sie waren genauso gekleidet wie ihre erwachsenen Profis aus Detmold, die sich nur zeitweise in den Vordergrund stellten, um die Arien zu singen. Der Lohn für die Kids: Donnernder Applaus.

160517Schule2
Schüler führen die "Zauberflöte" auf. Fotos: pr

Die Schule hat bereits "Bühnenerfahrung". Erst im vergangenen Jahr waren Schüler "Stars in der Manege" gewesen, als im Rahmen der Projektwoche mit dem Zirkus „Morelli“ eine Vorstellung geprobt und aufgeführt wurde. zv

Veröffentlicht 17. März 2016