160504King1Rönneburg - Der Schützenverein Rönneburg hat einen neuen Regenten: Mit dem 650. Schuss gelang es Lars Balhorn, den letzten Teil des Königsvogels zu Fall zu

bringen. Bei der Proklamation zum Abschluss des Rönneburger Vogelschießens und Volksfest im Rönneburger Park übernahm der die Insignien seines Vorgängers Björn Eilken.

Der 35-jährige Lars Balhorn regiert jetzt bis zum nächsten Schützenfest den160504King2 Schützenverein Rönneburg. Als Beinamen entschieden sich seine Kameraden für „den Petri-Jünger“, wegen seiner Leidenschaft fürs Angeln. Am Sonntagnachmittag entschieden sich drei Bewerber um den Kampf der Königswürde. Das waren Lars Balhorn, sein Bruder Steffen Balhorn und Manfred Merten. In einem fairen Wettkampf gelang es Lars Balhorn um 17.26 Uhr das letzte Teil des Vogels zu Fall zu bringen.
 
Lars Balhorn ist seit 2011 erneut Mitglied im Schützenverein Rönneburg. Bereits von 1991 - 1993 gehörte er der Jugendabteilung des Vereins an und war in dieser Zeit auch Jungschützenkönig. Seit 2015 ist er 1. Vorsitzender des Vereins. Begleitet wird der 35-jährige, der als Personaldisponent tätig ist, von seiner Frau und Königin Katharina. Als Adjutanten werden ihn Steffen Balhorn, Thomas Manske, Tobias Bahl sowie Michael Kusen, der erst in den Verein eintreten musste,  unterstützen.

Neuer Jungschützenkönig des Vereins wurde Nils Henning, er setzte sich bereits am Sonnabend gegen seine Konkurrenz durch. Nils ist 18 Jahre alt und befindet sich derzeit in der Ausbildung zum Kfz.-Mechatroniker.

Die Damen haben ihre Würdenträgerin bereits zwei Wochen vorher ermittelt. Hier setzte sich Claudia Koch im ersten Jahr ihrer Zugehörigkeit zur Damenabteilung durch. Sie ist seit vielen Jahren im Verein und geht neben dem Schießen oft zum Schwimmen. (cb)