160503Stader1Harburg - Die Stader Strasse musste in der Nacht zu Dienstag in Höhe der Autobahnbrücke voll gesperrt werden. Grund: Bei Bauwerksprüfungen an der Autobahn-Brücke

Stader Straße hat der Landesbetriebs Straßen, Brücken, Gewässer Betonschäden an der Unterseite der Brücke festgestellt. Die Schäden beeinträchtigen die Standsicherheit der Autobahnbrücke nicht, durch herabfallende Betonbrocken kann aber der Verkehr auf der Stader Straße gefährdet werden.

Aus Gründen der Sicherheit der Verkehrsteilnehmer unter der Brücke müssen daher die losen Betonteile umgehend entfernt werden.

160503StaderQ1

Das Gerüst an der Autobahnbrücke Stader Straße. Foto: cb

Nachdem die Straße für den Aufbau eines Gerüstes voll gesperrt wurde, haben am Dienstagmorgen die Instandsetungsarbeiten begonnen. Die Arbeiten werden in einem verschlossenen Arbeitsgerüst  an der Brückendecke durchgeführt, damit keine Betonbrocken auf die Fahrbahn fallen können.

Die Stader Straße ist während der Instandsetzungsarbeiten in beide Fahrtrichtungen für voraussichtlich 1 bis 2 Tage einspurig befahrbar. In einer weiteren nächtlichen Vollsperrung wird dann das Gerüst wieder abgebaut.

Für Großraumtransporte wird die Stader Straße für die gesamte Zeit gesperrt.

Die Umleitung erfolgt für Verkehr aus Harburg kommend über die A7 von der AS HH-Heimfeld zur AS HH-Moorburg und Waltershofer Straße. Für den Verkehr aus Neugraben erfolgt die Umleitung umgekehrt. (cb)