160421MoebelHarburg - Auf dem Harburger Wochenmarkt gibt es nicht nur an sechs Tagen in der Woche frisches Gemüse, Obst, Eier, Fleisch und andere Lebensmittel aus der Region

- Hamburgs ältester Wochenmarkt ist auch immer für eine Überraschung gut: Jetzt zog ein Stand, der zum ersten Mal zu sehen war, ganz besonders die neugierigen Blicke auf sich, denn hier wurden sehr stylische Garten-Möbel und Accessoires angeboten.

Hintergrund der Aktion: Die Möbelwerkstatt der Produktionsschule Harburg im Binnenhafen präsentierte erstmals auf dem Harburger Wochenmarkt ihre Produkte. In dieser Einrichtung werden Jugendliche, die noch keinen Ausbildungsplatz gefunden haben, auf die Ausbildung vorbereitet und sammeln erste Erfahrungen in einem produzierenden Betrieb.

160421MoebelQ1

Das Team der Produktionsschule mit den Möbeln auf dem Wochenmarkt. Foto: cb

"Nach einem Jahr sind sie dann fit für den nächsten Schritt ihrer beruflichen Laufbahn: eine Ausbildung oder einen Job", erklärt Gorch von Blomberg, einer der Mitarbeiter in der Produktionsschule. Außer Feuerkörben, Regalen, Garden Cubes und stylische Barmöbel wurde auch der Outdoor Chiller Sessel gezeigt. Das besondere an diesen Möbeln: Sie werden allesamt aus ausrangierten Einwegpaletten gefertigt. Von Blomberg: "Durch die Recycling-Materialien sind die Möbel etwas ganz Besonderes und zudem unschlagbar günstig."

Passt dieses Angebot auf den Harburger Wochenmarkt? "Warum denn nicht, alles, was etwas Abwechslung bringt und das Angebot bereichert ist uns willkommen", sagte einer der Marktbeschicker. Das Team der Möbelwerkstatt wird auf jeden Fall noch an einem Freitag im Mai auf dem Wochenmarkt mit ihren Produkten sein. Der Termin steht noch nicht fest, harburg-aktuell wird ihn aber bekannt geben. (cb)