160419GwHeimfeld –  Exklusives Bauprojekt mit historischem Namen: An der Heimfelder Straße Ecke Triftstraße entstehen acht hochwertige Eigentumswohnungen mit jeweils drei

Zimmern. Die Grundrisse der barrierefreien Wohnungen sind variabel, die Wohnfläche liegt zwischen 82 und 86 Quadratmetern.

Die Fivestar Group vermarktet den Neubau unter dem Namen „Goldene Wiege 2.0“ und erinnert damit an das Ausflugslokal „Goldene Wiege, das ganz in der Nähe 1893 erbaut wurde und mit Conditorei und Café Ausflügler an den Rand der Haake lockten. Ab 1907 konnten die Gäste sogar mit der elektrischen Straßenbahn aus Harburg anreisen.

Das Lokal war nach drei Hünengräbern benannt, die sich in einem Tannenwäldchen auf dem Grundstück befanden. Der Sage nach soll sich in dem einen Grab eine Kinderwiege aus purem Gold befunden haben. Die Straße, an der das Ausflugslokal lag, heißt heute noch Goldene Wiege – und liegt gleich „um die Ecke“ vom Neubau.

Die „Goldene Wiege 2.0“ soll im Oktober fertig gestellt werden. ag