160417Alte1Eißendorf - Fröhliche Kinder beim Fußballturnier und zufriedene Händler beim Flohmarkt: Am Sonnabend hat es an der Schule In der Alten Forst nur Gewinner gegeben

. Bereits zum 18. Mal veranstalteten die Eltern der Drittklässler das große Fußballturnier mit Flohmarkt.

Und natürlich lockte diese Veranstaltung auch in diesem Jahr wieder unzählige Besucher aus nah und fern auf das Schulgelände.

160417AlteQ3

Tolle Duelle auf dem schnellen Hallenboden beim Fußball-Turnier. Foto: cb

Wer mit einem Flohmarktstand dabei sein wollte, musste früh aufstehen, denn bereits morgens um 9 Uhr wurden die Parkplätze rund um die Schule knapp. An rund 100 Ständen konnten die Flohmarktbesucher ihre Schnäppchen machen. Im Angebot war so gut wie alles "Rund ums Kind" zu finden. Für das leibliche Wohl gab es in der Cafeteria Kaffee und Kuchen und frisch zubereitete Waffeln. Hier kamen die Eltern mit dem Backen kaum nach. Außerdem gab es Leckeres vom Grill zu zivilen Preisen.

160417Alte

Stammgäste beim Flohmarkt: Katja und Memet Puhlmann. Foto: cb

"Lehrer und Schulleitung halten sich bei dieser Veranstaltung bewusst im Hintergrund. Veranstalter sind immer die Eltern der Schüler aus den aktuellen dritten Klassen", sagte Schulleiter Andreas Wiedemann gegenüber harburg-aktuell. Dafür können sich die fünf dritten Klassen hinterher richtig freuen, denn der Erlös aus Standgebühren und den Einnahmen aus dem Speisen- und Getränke-Verkauf lässt die Klassenkassen klingeln.

160417AlteQ4

Rebecca Doll (links) und Melanie Wennrich verkauften Spielzeug und Bekleidung. Foto: cb

Großartige Stimmung gab es auch beim Hallenfußball-Turnier: Insgesamt vier Turniergruppen der Klassen 1 bis 4 spielten gegeneinander beim schnellen Hallenkick. Insgesamt traten 21 Mannschaften in den achtminütigen Partien gegeneinander an. Vor allem bei den zweiten Klassen herrschte Hochbetrieb in der Halle, denn sechs Teams von Klasse 2a bis Klasse 2f waren dabei.

Für den reibungslosen Turnier-Ablauf sorgte das Orga-Team rund um Sven Haferkamp und Hendrik Hauschild mit den Schiedsrichtern Alex Patricio und Max Bartylla. Am Ende konnten sich alle Teilnehmer über eine Medaille freuen. Für die Siegerteams gab es Wanderpokale, die jetzt ein Jahr lang einen Ehrenplatz im Klassenzimmer bekommen werden. (cb)