Stefan Hofe (r.), Repräsentant der „Peter-Mählmann-Stiftung“, überreicht Hans-Jürgen Kunz den Scheck. Foto: strWilstorf - Auf der Sportanlage der „Freien Sportvereinigung Harburg von 1893 e. V.“ war am letzten Dienstagnachmittag viel los beziehungsweise Freude pur angesagt: Einerseits fand eine Spendenübergabe in Höhe von 1.500 Euro statt, andererseits war das DFB-Mobil zu Gast.

Bei herrlichem Wetter überreichte Stefan Hofe (46) als Repräsentant der „Peter-Mählmann-Stiftung“ dem Ersten Vorsitzenden der FSV Harburg, Hans-Jürgen Kunz (57), einen Scheck über 1.500 Euro. „Wir unterstützen seit dem Jahr 1997 mit Spaß an der Sache Kinder und Jugendliche in der Region in gemeinnützigen Einrichtungen wie zum Beispiel Kindergärten, Schulen und Vereinen“, so Hofe, Filialleiter in Harburg bei der „Haspa“ und bekennender HSV-Fan.
Bei der FSV Harburg wird das Geld nun in zwei neue Fünf-Meter-Tore investiert. „Die Unterstützung der „Peter-Mählmann-Stiftung“ ist natürlich klasse für unsere Jugendarbeit. Das ist ein seltenes Engagement, das bei uns sehr hoch angesehen ist“, sagt Kunz.

Ein weiterer Höhepunkt auf der Außenmühle war der erste Besuch vom DFB-Mobil, welches Kurzschulungen der FSV-Harburg-Jugendtrainer zusammen mit den Kindern vornahm. Die etwa sechzig kleinen Fußballer der F- und E- Jugend, geleitet durch die DFB-Mobil-Trainer David Gögge (32) und Tim Stegmann (20), machten viele Übungen mit Begeisterung mit. (jojo)