160411BasketballHarburg - Zu diesen Gästen mussten die Kids einfach aufsehen: Das Basketballteam Towers war zu Gast im Heisenberg-Gymnasium in Heimfeld und auch in der

Realschule Vierkaten in Neu Wulmstorf. Und wie das bei Basketballern so ist, sind auch diese Towers – jeweils fünf Trainer und ein Profi – größer als der Durchschnitt.
Für insgesamt 120 Mädchen und Jungen der Klassen 5 bis 8 stand also an den beiden Tagen nicht der übliche Unterricht auf dem Stundenplan, sondern Basketball. Die Trainer erklärten den Schülern die Grundzüge des Basketballspiels und brachten sie ordentlich auf Trab, zeigten wie Dribblings durch die Beine funktionieren und eine korrekte Defense-Haltung auf Höhe der Korb-Korb-Linie auszusehen hat. Zur Unterstützung stellte die Sparkasse Harburg-Buxtehude den Schulen jeweils 50 Basketbälle zur Verfügung.

Höhepunkt der von der Sparkasse Harburg-Buxtehude gesponserten Aktion war der Besuch von Profi Michael Wenzel in Harburg und Stefan Schmidt in Neu Wulmstorf. Sie gaben nicht nur Autogramme, sondern stellten sich auch den Fragen der Schüler. Mit Schulbesuchen wie diesen wollen die Towers, deren Heimspielstätte die Blumenhalle in Wilhelmsburg ist, das Interesse am Basketball und – nicht weniger wichtig – auch Talente fördern. zv

Veröffentlicht 11. April 2016