160405PflanzeEhestorf - Auf Norddeutschlands größtem Pflanzenmarkt wird am Wochenende 16. und 17. April im Freilichtmuseum am Kiekeberg die Gartensaison eingeläutet

: Mehr als 130 ausgewählte Aussteller aus dem In- und Ausland präsentieren ihr vielfältiges Angebot. Der Eintritt zum Pflanzenmarkt kostet neun Euro, für Besucher unter 18 Jahren ist er frei.

In frühlingshafter Atmosphäre zeigen internationale Züchter und Vermehrer ihre große Auswahl an historischen und seltenen Pflanzen. "Als Freunde und Bewahrer von alten Pflanzensorten ist es uns ein Anliegen, insbesondere Aussteller mit historischen Raritäten für unseren Markt zu gewinnen", erklärt Matthias Schuh, Museums- und NDR-Fernsehgärtner.

Denn das Besondere am Pflanzenmarkt sind die Gärtner: Es sind Pflanzenproduzenten vertreten, die wahre Experten auf ihrem Gebiet sind. Das Sortiment reicht von Stauden und Gehölzen über Kübel- und Wasserpflanzen bis zu vielfältigen Kräutern und Gemüsepflanzen. Auch Blühendes wie Rosen, Chrysanthemen, Fuchsien oder Orchideen ist an den Marktständen erhältlich.

Der Pflanzenmarkt am Kiekeberg ist bekannt für seine hohe Qualität und Vielfalt. Spezielle Züchtungen und Raritäten für den heimischen Balkon oder Garten begeistern die Pflanzenliebhaber.

Neben der großen Auswahl an Stauden, Blumenzwiebeln und Saatgut können Besucher auch durch das Angebot an Dekorativem stöbern. Schönes Kunsthandwerk wie Gartenkeramik, Schmiedeeisernes und Gartenwerkzeuge ergänzen das botanische Angebot.

An den Eingängen des Freilichtmuseums stehen "Pflanzenparkplätze" bereit, die das Stöbern und den Transport zum Auto erleichtern. (cb)