160311SchwarzenbergHarburg - Strukturen schaffen, Arbeit erleichtern, Rahmenbedingungen untersuchen – das sind nur einige Themen, die im Seminar „Ehrenamtliche koordinieren

Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit“ besprochen werden. „Unser Angebot richtet sich gezielt an Koordinatoren und Koordinatorinnen, die sich ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe engagieren“, so Birte Kling, Leiterin des Freiwilligennetzwerk Harburg. „Wir möchten ihnen auf diesem Weg Wissen an die Hand geben, um ihre Arbeit und ihren Einsatz zu erleichtern.“ Die beiden Referenten des Seminars vermitteln den Teilnehmenden Grundkenntnisse zur Begleitung von Ehrenamtlichen und erörtern unter anderem, was professionelle Freiwilligenkoordination eigentlich bedeutet. Die Fortbildung ist ein gemeinsames Projekt von der Fachstelle Engagementförderung, dem Freiwilligennetzwerk Harburg und der Diakonie Hamburg.
Das Seminar findet am 16., 23. und 30. März 2016 im Haus der Kirche in der Hölertwiete 5 jeweils von 18 bis 21 Uhr statt. Interessierte können sich bis zum 14. März 2016 per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 040-519 000 – 951 anmelden. zv

Veröffentlicht 11. März 2016