160203RohdeHarburg - Ein Hauch von Hollywood wehte zwei Tage lang durch die Harburger Innenstadt: Schauspieler wie Armin Rohde und das Team der ZDF-Krimireihe "Nachtschicht"

waren am Dienstag und Mittwoch in Harburg, um für den 14. Film der beleibten Reihe zu drehen. Regisseur Lars Becker dreht derzeit in Hamburg den Film der den Arbeitstitel "Ladies First" trägt.

Wer in der Harburger Innenstadt einen Parkplatz ergattern wollte, hatte es noch160203Rohde2 schwerer als sonst. Der Grund: Zum zweiten Mal nach 2015 wurde aus der leerstehenden Videothek am Kleinen Schippsee 5 die Polizeiwache des Krimis. An den Straßen Kleiner und Großer Schippsee hinter Karstadt parkten mehrere große Lkw, Wohnmobile, Catering- und Technikwagen der Produktionsfirma Network Movie Film- und Fernsehproduktion aus Köln. Für Otto-Normalverbraucher galt hier Parkverbot. Direkt vor der mit Stoffbahnen abgedunkelten "Wache" parkten zudem mehrere unechte Polizeifahrzeuge.

In "Ladies First" spielen viele prominente Gaststars wie Jürgen Vogel, Henry Hübchen und Nora von Waldstätten mit. Das Schauspieler-Quintett Barbara Auer, Armin Rohde, Minh-Khai Phan-Thi, Özgür Karadeniz und Christoph Letkowski verkörpert erneut das Team des Kriminaldauerdienstes (KDD). Lars Becker zeichnet auch für das Buch verantwortlich.

160203RohdeQ1

Drehort: Die abgedunkelte "Polizeiwache" am Kleinen Schippsee 5. Foto: cb

Die Story: Ein spektakulärer Autounfall beschäftigt Hauptkommissar Erichsen (Armin Rohde) und seinen Kollegen Yannick Kruse (Christoph Letkowski). Emma Graf (Nora von Waldstätten), alleinerziehende Mutter und Krankenschwester, steht mürrisch vor ihrem demolierten Kleinwagen, während Jacky Herbst (Jürgen Vogel), Besitzer des geschrotteten Ferrari, hektisch telefoniert. Herbst ist ein erfolgreicher Entertainer und Comedian, ein zotiger, pseudofeministischer Macho, der die Krise des Mannes zu seinem Thema gemacht hat.

160203RohdeQ2

Schauspieler Armin Rohde in einer Drehpause am Großen Schippsee. Foto: cb

Am anderen Ende der Leitung ist sein windiger Manager Leo Strootmann (Henry Hübchen), der vor allem daran interessiert ist, Jacky möglichst schnell wieder ins Theater zu bekommen. Denn heute soll seine neue Show beginnen.

Wann der ZDF-Krimi mit den Sequenzen aus der Harburger "Wache" zu sehen sein wird, ist noch ungewiss: Ein Sendetermin steht nach Auskunft der Produktionsfirma noch nicht fest. (cb)