160208LottoHarburg - Der neunjährige Lukas Paulsen aus Harburg erlebte am Sonntag einen Tag, den er niemals vergessen wird: Er war beim Fußball-Bundesligaspiel HSV gegen

1. FC Köln im Hamburger Volksparkstadion der "Fan des Tages".

Auf dem Programm standen unter anderem eine Stadionbesichtigung und die Begrüßung einiger HSV-Profis bei der Ankunft im Stadion.Der absolute Höhepunkt: Gemeinsam mit Lotto King Karl und Carsten Pape fuhr er rund zehn Meter mit dem berühmten Kran nach oben und war hautnah dabei, als Lotto & Pape die Hymne „Hamburg meine Perle“ sangen.

160208LottoQ1

Mit Lotto und Pape im HSV-Kran: Olaf Gayko und Lukas Paulsen (rechts). Foto: pr

Dieses besondere Geschenk erhielt Lukas vor Kurzem im Rahmen des Jens-Jever-Cups in der Sporthalle Kerschensteiner Straße von Mitorganisator Olaf Gayko, der diesen Tag beim HSV für Lukas organisiert hatte. Nach der Fahrt im Kran durfte Lukas das Spiel von der Fanbank direkt am160208Lotto1 Spielfeldrand genießen und war auch hautnah bei den Fernseh-Interviews nach dem 1:1 dabei. "So einen Tag erlebt man nur einmal im Leben. Ich werde ihn nie vergessen", sagte der überwältigte Lukas.

Wie berichtet gingen in diesem Jahr die Einnahmen des Benefiz-Turniers in Höhe von knapp 2000 Euro an die Familie des kürzlich verstorbenen HTB-Spielers Marco Paulsen. Paulsen war Mitglied der Alten Herren und starb im Alter von nur 44 Jahren an Krebs. Emotinaler Höhepunkt des Turniers war die Übergabe dieses einmaligen Geschenkes an den Sohn des Verstorbenen.  (cb)