160204DRKHarburg - Mit dem „Kinderteller“ versorgt die Kita Grüne Insel am Stubbenhof an den Wochenenden arme Kinder in Neuwiedenthal mit einem kostenlosen

Mittagessen - und das bereits seit zehn Jahren. Derzeit kommen jedes Mal zwischen 20 und 50 Kinder, um eine warme Mahlzeit zu sich zu nehmen.

Da sich der Kinderteller ausschließlich aus Spenden finanziert, freute sich Anke Freygang, Leiterin der DRK-Kindertagesstätte Grüne Insel, ganz besonders, als Melanie Wittka, Centermanagerin der Harburg Arcaden, ihr jetzt einen Besuch abstattete. Im Gepäck hatte sie einen 1000-Euro-Scheck, den sie der Einrichtung spendete.  

Vom 22. bis 24. Dezember vergangenen Jahres hieß es in den Harburg Arcaden „Geschenke verpacken für Harburger Kinder in Not“. Die Werbegemeinschaft der Harburg Arcaden wollte damit den Kinderteller des Harburger DRK unterstützen.

„Wir haben uns für den Kinderteller entschieden, weil wir mit dem Geld gern eine regionale Einrichtung unterstützen möchten. Zumal es den bedürftigen Kindern vor Ort direkt zu Gute kommt“, erklärt Melanie Wittka den Spendenaufruf.

Drei Tage dauerte die Spendensammelaktion des Einkaufszentrums. Unzählige Weihnachtsgeschenke wurden verpackt - 50 Cent pro Päckchen betrug die Mindestspende. „Viele Kunden haben auch mehr gegeben“, sagt Melanie Wittka. Immerhin kamen so über 250 Euro zusammen. Den Rest stockte die Werbegemeinschaft auf 1.000 Euro auf.

„Mit dem Geld können wir an etwa vier Wochenenden den Kindern aus Neuwiedenthal eine warme Mahlzeit spendieren“, freut sich Anke Freygang.  (cb)