151214DampflokHarburg – Spektakulärer Besuch aus der Vergangenheit: Auf seiner Fahrt von Bremen zum Weihnachtsmarkt in Lübeck hielt der „Marzipan-Express“ am Wochenende auch im Bahnhof

Harburg. Mindestens 50 Eisenbahnfreaks hatten sich mit Fotoapparaten und Videokameras auf den Bahnsteigen, aber auch an der Böschung oder auf den Brücken postiert, um einer der selten gewordenen Dampfloks abzulichten.

151214Dampflok2
Weiter geht’s mit Volldampf: Abfahrt der 78er im Bahnhof Harburg. Foto: mag

Die „Eisenbahn Nostalgiefahrten Bebra“ hatte die Tenderlokomotive 78 468 vom Verein „Historische Eisenbahn Oberhausen“ für die Sonderfahrt gebucht. Damit immer genügend Wasser für den Dampfkessel zur Verfügung stand, war direkt hinter der Lok ein Kesselwagen gekoppelt, dahinter Reisezugwagen aus den 30er-Jahren – mit Holzbänken. Der Veranstalter  hatte seinen Gästen empfohlen, Sitzkissen mitzubringen oder 20 Euro zusätzlich für einen Platz in den zwei Waggons mit gepolsterten Bänken zu bezahlen.

Die 78 468 (Achsfolge 2’C2’) war 1923 bei Henschel in Kassel gebaut worden, sie versah ihren Dienst zunächst im Bereich des damaligen Regierungsbezirks Oppeln (Oberschlesien), wechselte 1944 ins Ruhrgebiet.

Am 10. Juli 1969 wurde die Lok ausgemustert, entkam aber dem Schneidbrenner und wurde zunächst im Museum für Hamburgische Geschichte gezeigt. 1998 übernahm schließlich der Verein Historische Eisenbahn Oberhausen das alte Dampfross. ag

Veröffentlicht 14. Dezember 2015