151122SchneeHarburg - Erst kamen kleine Flöckchen. Dann rieselte der Schnee richtig. Am Sonntag hat Frau Holle, passend zum ersten Wochenende mit dem Weihnachtsmarkt auf dem

Harburger Rathausplatz, einen ersten Vorgeschmack auf den Winter gegeben und Harburg in eine Winterlandschaft verwandelt. Kompliment an die Sagengestalt aus Grimms Märchen. Der Schnee steht Harburg gut. Bei 0 bis 2 Grad und angekündigte Temperatiuren von knapp unter dem Nullpunkt dürfte der schnee ein bischen liegen bleiben - auch wenn es am Montag tagsüber Plus-Temperaturen und sonne geben soll. am Dienstag hat der Schnee laut Vorhersage keine Chance. Es wird zu warm sein und auch die Nacht zum Mittwoch frotsfrei bleiben.

151122Schnee2

Der erste Schnee verwandelte Harburg in eine Winterlandschaft.

Die Autofahrer kamen laut Polizei ganz gut mit dem ersten Schneefall klar. Gegen 14 Uhr meldete die Verkehrsleitzentrale wenige Probleme. "Es gab ein paar Unfälle, die aber nicht unbedingt auf den Schnee zurückzuführen sind", sagte ein Beamter. "Wir hatten ohnehin eine sehr ruhige Verkehrslage." Auch die Feuerwehr meldete keine Probleme. "Es gab noch keine wetterbedingten Einsätze", so der Lagedienst. So ganz flüssig lief es dann aber doch nicht. Ein Bus der LInie 142 schafft die Steigung nicht und stellt sich auf der Schwarzenbergstraße quer. zv

Veröffentlicht 22. November 2015