151117LesenEißendorf - Kriminalisten und Detektive sind gefordert, wenn es in der Schule In der Alten Forst auf Spurensuche geht: Zum 35. Mal findet am Sonnabend, 21. November, das

große Kinderbuchfest an der Eißendorfer Grundschule statt.

Schon auf dem Weg zum Veranstaltungsort - zum ersten Mal im Neubau und drumherum - gibt es zahlreiche Dinge zu entdecken. Fußspuren weisen den Weg und Entdecker erwartet eine spannende Leserallye.

Veranstaltet wird das Lesefest von 12 bis 17 Uhr gemeinsam von der Schule, der Kita und dem Team der nachmittäglichen Betreuung, die sich zum Bildungshaus Eißendorf zusammengeschlossen haben.

Das Festprogramm begann schon ab dem 16. November mit einer Kinderbuchausstellung in den Räumen der Kita und einer Vorstellung von Neuerscheinungen für Erwachsene am 17. November um 20 Uhr in den Räumen der Kita.

Ein weiterer Höhepunkt ist der Besuch von 15 Kinderbuchautoren, die am Freitag, den 20. November, in allen Kitagruppen und Schulklassen ihre neuen Werke vorstellen.

Am Sonnabend mündet die Festwoche schließlich im Bücherfest rund um den Neubau herum. Neben Verkaufsausstellungen der Buchhandlungen erwarten die großen und kleinen Besucher zahlreiche Aktionen rund um das diesjährige Thema „Auf Spurensuche“: Bastelangebote stehen ebenso bereit wie ein „echter“ Detektiv, der die Kinder Aufgaben lösen lässt.

Es gibt einen weihnachtlichen Basar mit zahlreichen hübschen Geschenkideen und natürlich eine Vergnügungsmeile mit diversen Essens- und Getränkeangeboten. Zudem werden 25 große Plakatwände, die von den Klassen zum Thema gestaltet wurden, der Öffentlichkeit präsentiert.

Das genaue Programm finden Interessierte unter www.schuleinderaltenforst.de   (cb)