151111LaterneEißendorf - Laterne Laufen geht auch bei Hamburger Schmuddelwetter. Das zeigte sich am Dienstagabend in Eißendorf: Mehr als 1000 Laternengänger

waren nach Schätzung der Polizei beim Laternenfest der Schule In der Alten Forst dabei. Dieser traditionelle Laternenumzug der Eißendorfer Grundschule ist mehr als nur mit der Laterne um den Block marschieren - es ist ein richtiges Fest mit Eventcharakter.

Schulleiter Andreas Wiedemann und sein Team hatten den Schulhof, unzählige Fenster, Blumenbeete und andere Außenanlagen extra für dieses Fest blau illuminiert. Bei fetziger Musik, Kinderpunsch, Glühwein, Brezeln und Würstchen konnten sich die Kinder und ihre Eltern stärken, bevor der Umzug startete.

151111LaterneQ1

Vor dem Umzug versammelten sich die Teilnehmer auf dem Schulhof. Foto: cb

In diesem Jahr waren erstmals drei Spielmannszüge dabei. Außer den bewährten Spielleuten vom Schützenverein Eißendorf waren auch die Musikzüge aus Trelde und Neuenfelde mit von der Partie. Begleitet von der Polizei ging es auf eine schöne Runde auf den Nebenstraßen rund um die Schule.

151111LaterneQ2

Schulhof und Gebäude wurden blau illuminiert. Foto: cb

Am Ende des Laternenumzugs wartete auf alle Teilnehmer noch ein besinnlicher Ausklang mit gemeinsamen Gesang auf dem Schulhof. Blaue Knicklichter, die an alle Teilnehmer verteilt wurden, sorgten für zusätzliches stimmungsvolles Licht in der Dunkelheit. (cb)