151010Lions1Harburg – Stattlich. Mindestens 17.000 Euro nahmen die Mitglieder der Harburger Lions-Clubs am Wochenende bei den Lions-Tagen im Phoenix-Center ein. Am Ende

des verkaufsoffenen Sonntag hieß es: Alle Lose der Tombola sind verkauft. 2000 Gewinne wurden ausgegeben. Dazu kamen Einnahmen aus dem Kuchenverkauf am Schlemmerstand, der ebenfalls ausverkauft war, und vom Bücherverkauf am Flohmarktstand. Damit ist das Ergebnis des Vorjahres wieder erreicht. Das Geld geht auch diesmal wieder an soziale Projekte im Raum Harburg. So wird ein Projekt gefördert, das der Bekämpfung des plötzlichen Kindstot dient. Das zweite Projekt, das Gelder aus den Einnahmen bekommt, gehört zur Flüchtlingshilfe.  zv