151024THW1Harburg - Erneut ist das THW am Sonnabend angerückt, um Ausstattung aus dem Atombunker im S-Bahnhof Harburg Rathaus zu holen. Diesmal waren es Stühle, die von

den Einsatzkräften aus Bad Oldesloe, Elmshorn, Eimsbüttel und Harburg auf Lastwagen verluden. Die Stühle werden in eine Flüchtlingsunterkunft in Eidelstedt gebracht.

151024THW2
Angehörige des THW holen die Stühle aus dem Bunker. Foto: zv

Bereits vor zwei Wochen hatten angehörige des Technischen Hilfswerks Etwagenbetten aus dem Atombunker geholt und damit Schlafplätze für die ersten Flüchtlinge geschaffen, die in die Zentrale Erstaufnahme im ehemaligen Fegro-Markt an der Schlachthofstraße einquartiert wurden. Im Bunker selbst, der im Kalten krieg gebaut wurde, wird die Ausstattung nicht mehr benötigt. Der Bunker ist nicht mehr einsatzfähig, nachdem es jahrelang keine Wartung mehr gegeben hatte.