151022OttoHarburg - Soll sich Hamburg für die Olympischen und Paralympischen Spiele 2024 bewerben? Darüber entscheiden am 29. November die Bürgerinnen

und Bürger der Hansestadt.

Einen Monat vor der Abstimmung kommt Olympiabotschafter Alexander Otto - der Unternehmer ist einer der wichtigsten Förderer des Sports in Hamburg und ein Befürworter der Bewerbung für 2024 - am Donnerstag, 29. Oktober, zu zwei öffentlichen Info-Veranstaltungen nach Harburg.

Zum einen lädt die Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft (HNT) zum Informationsabend ein. Alexander Otto wird am 29. Oktober, in der HNT-Halle in der Cuxhavener Straße 253 zu Gast sein und einen Einblick in die Pläne geben. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr.Teilnehmer können hier ihre persönlichen Fragen zu dem Projekt loswerde und auch mögliche Bedenken äußern.

Anschließend ist Alexander Otto Gast bei der Harburger Schützengilde im Heimfelder Privathotel Lindtner. "Wir wollen den Interessierten die Möglichkeit bieten, sich detailliert über die Hamburgs Olympiabewerbung zu informieren, Fragen loszuwerden und die Begeisterung steigern.", sagt Enno Stöver von der Schützengilde. Die Veranstaltung im Hotel Lindtner beginnt um 20 Uhr. (cb)