151016HausMoorburg – In dem mehr als 100 Jahre alten ehemaligen Bauernhaus Moorburger Elbdeich 379 sollen demnächst drei Flüchtlingsfamilien einziehen. Das hat Harburgs Sozialdezernent

Holger Stuhlmann bei einem Infoabend im Gemeindehaus der Kirche St. Maria-Magdalena in Moorburg verkündet. Bisher hatte dort der ehemals Sicherheitsverwahrte Jens B. unter ständiger Überwachung durch Polizeibeamte gelebt. Seit kurzem ist er verschwunden, sein Anwalt hatte einen Stopp der Überwachung erwirkt. In dem Haus gibt es drei kleine Wohnungen mit jeweils 40 Quadratmetern. ag

Veröffentlicht 16. Oktober 2015