151010RoSeHarburg – Olympia? „Ja. Da bin ich ganz Feuer und Flamme“, sagt Mr. Wasserski, „Siggi“ Weckler. Klar, dass er im roten Stuhl der Sparkasse Harburg-Buxtehude Platz

genommen hat und so seine Unterstützung für die Bewerbung zeigt. „Olympische Spiele werden Hamburg als Stadt weit nach vorn bringen“, sagt Weckler. „Wir alle werden alle davon partizipieren – auch in Harburg. Persönlich freue ich mich auf ein echtes Welt-Ereignis. Auf fröhliche und friedliche Spiele. Auf ein Fest, noch schöner als das zur Fußballweltmeisterschaft Das möchte ich erleben. Sport begeistert und verbindet. Das erlebe ich selbst auf der Wasserskianlage.“

151010Rose2
"Siggi" Weckler: "Wir alle werden von Olympia profitieren." Foto: zv

In den kommenden Tagen werden noch ganz viele Harburger auf dem roten Stuhl zu sehen sein und erzählen warum sie „Feuer und Flamme“ sind. harburg-aktuell geht mit ihm auf Reise und holt die Statements ein. Der Stuhl steht auch bis Ende November in der Hauptfiliale am Sand. Jeder darf sich während der Öffnungszeiten der Sparkasse setzen und ein Foto von sich machen oder machen lassen - ganz egal, ob Sparkassen-Kunde, oder nicht. „Wir möchten die Menschen `von nebenan' mitnehmen und ebenfalls begeistern. Die Aktion 'Der rote Stuhl' wurde von uns ins Leben gerufen, damit sich die Menschen schon jetzt gezielt mit dem Thema 'Olympische Spiele in Hamburg' auseinandersetzen", sagt Heinz Lüers, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Harburg-Buxtehude. „Die Aussagen von Einzelnen sollen andere inspirieren und ihnen die vielfältigen Möglichkeiten und Ansichten näher bringen.“

Dabei gibt es auch die Chance setwas zu gewinnen. „Wer es uns dann noch unter der Adresse olympia@sparkasse-harburg-buxtehude dieses Foto mit seinem ganz persönlichen Statement für die Ausrichtung der Olympischen Spiele 2024 in Hamburg einschickt, hat nicht nur die Möglichkeit damit groß raus zu kommen“, sagt Wilfried Wiegel von der Sparkasse Harburg-Buxtehude. „Unter allen Einsendern, die vor Ort die Teilnahmekarte ausfüllen, verlosen wir auch drei Gutscheine von Karstadt über jeweils 50 Euro.“ zv