Harburg - Au151006Bremerf diesen Moment haben sich Harburgs Autofahrer seit langem gefreut: Mit einem Tag Verspätung ist am heutigen Dienstag die Kreuzung Bremer

Straße, Ecke Friedhofstraße wieder freigegeben worden. Um 13.30 Uhr wurde die neue Ampelanlage in Betrieb genommen. "Alles in Ordnung", lautete das Fazit von Vertretern der Polizei und Baufirma. Die Friedhofstraße war seit Mitte April gesperrt gewesen.

151006BremerQ2

Die neue Kreuzung: Um 13.30 Uhr wurde die Ampel eingeschaltet. Foto: cb

 Eigentlich sollte die Kreuzung bereits am Montag freigegeben werden. Da aber noch einige technische Probleme zu beheben waren - unter anderem fehlten noch Fahrbahnmarkierungen - wurde die Kreuzung erst am Dienstag geöffnet. Die ersten Autofahrer durchfuhren den Bereich Friedhofstraße und den Bypass zur Bremer Straße noch recht vorsichtig. "An die neue Verkehrsführung muss man  sich erst noch gewöhnen", sagte eine Autofahrerin.

151006BremerQ1

Radfahrer haben jetzt auf der Friedhofstraße eine eigene Spur. Foto: cb

Bruzzelhütten-Chef Stefan Rupprecht verschenkte zur Feier der Eröffnung an die ersten zehn Autofahrer, die die neue Straße befuhren, Gutscheine für Currywurst in seinem Imbiss. "Ist doch super, dass die Kreuzung wieder offen ist. Endlich kann man uns wieder halbwegs normal erreichen", freute sich Rupprecht. Auch die Hebamme Rabea Kantner bekam einen der Gutscheine geschenkt und freute sich riesig.

Die kleine Verbindungsstraße von der Friedhofstraße zur Bremer Straße wird laut Polizei keinen Namen bekommen. Rupprecht: "Man könnte den Abschnitt doch einfach 'Zur Bruzzelhütte' nennen".

Auf die Freigabe des Ernst-Bergeest-Wegs müssen die Autofahrer indes noch warten: Die Straße bleibt noch bis etwa Mitte November gesperrt. (cb)