100408Speicher2Binnenhafen – Die Abbrucharbeiten auf der Schloßinsel gehen voran. Die meisten der sechs Hallen sind bereits abgerissen. Nur der historische, knapp 34 Meter hohe Hansen-Speicher erhebt sich noch über dem Gelände. Erst an einer Ecke hat der Abrissbagger an dem Gebäude „genagt“. In den kommenden Wochen wird das anders. In größerem Umfang werden die Abrissarbeiten am Speicher stattfinden. Dafür sind noch umfangreiche Vorbereitungen nötig. Außerdem wird ein Teil des Binnenhafens aus Sicherheitsgründen gesperrt, wenn die oberen Teile des Gebäudes eingerissen werden.
Auf der Schloßinsel entstehen dann 180 jeweils 75 bis 150 Quadratmeter große Wohnungen. Der Speicher, welcher im Zweiten Weltkrieg bei einem Luftangriff schwer beschädigt wurde und deshalb nicht erhalten werden kann, wird von der Silhouette her nachgebaut. Die Provinzial Rheinland investiert in das Projekt 60 Millionen Euro. 2012 sollen die ersten Bewohner einziehen können.
Die Entwürfe für den neuen Speicher sind vom 12. bis 23 April im Harburger Rathaus zu sehen. Eine Jury hatte den Entwurf des Büros Tim Hupe Architekten aus Hamburg als beste Lösung gewählt. Sie wird umgesetzt. zv
100408Speicher4 100408Speicher1 100408Speicher3