150911BandHarburg - Riesen-Jubel bei den Celtic Cowboys: Die Harburger Band belegte den zweiten Platz beim Oxmox Band Contest. Bereits 1980 wusste die Band Truck Stop, dass

der Wilde Westen im Süden Hamburgs beginnt. Diese Tradition führen die sechs Musiker der Harburger Band Celtic Cowboys erfolgreich weiter.

Nach einem fulminanten Finale in der legendären Hamburger Markthalle, setzten sie sich gegen acht weitere Mitbewerber durch und gewannen als Country Band in einem von Rock, Pop, Funk und Punk Bands dominierten Wettbewerb die Silber-Medaille. Den ersten Platz belegte die Band "Pat Manky Park" und auf platz drei landete "The Fakawi".

150911BandQ1

Mit Moderator Sebastian Christ freut sich die Band über den Erfolg. Foto: pr

"Was für eine große Überraschung für die Band, den Veranstalter und das Publikum. Aber gut gemachte und liebevoll gespielte Musik ist genreübergreifend und begeistert ebenso auch Leute mit anderen musikalischen Vorlieben. Denn die Platzierungen wurden von einer Jury und dem Publikum gewählt", sagte Sänger Dirk Schulze alias Deputy Dirk gegenüber harburg-aktuell.  

Den ersten Schritt auf dem Weg zum Siegertreppchen machten die Celtic Cowboys - wie berichtet - bereits im April, wo sie im Viertelfinale auf 40 andere Bands trafen und dort den ersten Platz machten. Im folgenden Halbfinale erspielten sich die sympathischen Musiker einen Dritten Platz. In den darauffolgenden Tagen und Wochen bereitete sich die Band an ihren Übungsabenden auf das Finale im 3. September vor und schmiedete einen Masterplan, um an den begehrten Titel des Hamburger Kult Magazins Oxmox zu kommen.

150911BandQ2

Super Stimmung in der Markthalle beim Auftritt der Band. Foto: pr

Deputy Dirk (Gesang, Gitarre), Sitting Bumm (Perkussion), der Flanger Ranger (Gesang, Gitarre), Brian McMarnoch (Gesang, Kontrabass), Steel Fiddle Barny (Geige) sowie der Mando Marshall (Gesang, 5-String Banjo, Mandoline) zeigten mit fünf Songs was sie drauf haben und nahmen das Publikum mit auf ihren Ritt durch die raue Musiklandschaft Deutschlands.

"Als wir das vierte  Stück spielten gab es kein Halten mehr für das weibliche Publikum, welches daraufhin ihre Lieblinge mit BHs und Schlüpfern bewarf. Welche Band kann das schon von sich behaupten?", freut sich Deputy Dirk.

Wer die Celtic Cowboys einmal live in Hamburg und Umgebung erleben möchte kann dies am 30. Oktober auf der Batavia in Wedel, am 18. Dezember in der Zinnschmelze und beim Jahresabschlusskonzert der Band am 26. Dezember in Marias Ballroom erleben. Weitere Termine und Infos zur Band findet der interessierte Leser auf der Band-Homepage www.celtic-cowboys.de  (cb)