150902NachtHarburg - "Wenn es am 18. September dunkel wird, machen wir das Licht an" so lautet das Motto der dritten Nacht der Lichter. Ab 18 Uhr erstrahlt der Harburger Binnenhafen

in olympischen Farben und wird zur einzigartigen Kulisse für den Lichterlauf - mit tollem Programm, Live-Musik und kulinarischen Köstlichkeiten.

Der Countdown läuft, die Vorfreude ist groß: Am Freitag, 18. September, strahlt Harburgs Keimzelle weit über die Grenzen hinaus: 55 Gebäude und Bauwerke werden illuminiert und verleihen dem Harburger Binnenhafen ein einzigartig leuchtendes Flair, der channel hamburg e.V. lädt ein zur Nacht der Lichter.

Um 18 Uhr beginnt das Bühnenprogramm auf dem Kanalplatz am Lotsekanal, durch das Programm mit viel Live-Musik führt die bekannte Moderatorin Bettina Tietjen. Auch Senator Michael Neumann sowie Bezirksamtsleiter Thomas Völsch sind mit dabei.

150902NachtQ3Das illumierte Harbuger Schloss 2013. Foto: cb

Hamburg ist „Feuer und Flamme“ und im Zeichen der olympischen/paralympischen Spiele 2024 wird auf der Bühne beim Olympia-Talk diskutiert. Jedes Jahr ein neues Konzept – passend zu diesem Thema setzt Nicolas Sauerbaum vom SHS Veranstaltungsservice mit seinem Team mehr als 800 Scheinwerfer ein, um den Binnenhafen in den olympischen Farben erstrahlen zu lassen. Auf die Frage, wie er die Olympische Farbe schwarz umsetzen wolle, antwortete Sauerbaum: "Wir haben uns nach mehreren Überlegungen entschieden die Farbe schwarz durch weißes Licht zu ersetzen."

Die channel-Gastronomie lockt mit einem vielfältigen internationalen Angebot kulinarischer Genüsse: Afghanische, aramäische, asiatische und viele andere Spezialitäten bis hin zu Cocktails und Erdbeerbowle  sorgen dafür, dass für jeden Geschmack etwas dabei ist.

150902NachtQ1Der bunt beleuchtete Westliche Bahnhofskanal 2013. Foto: pr/Lutz Selke

Der sportliche Höhepunkt der Nacht der Lichter beginnt um 19.15 Uhr mit dem Lichterlauf, der wieder von BMS Die Laufgesellschaft ausgerichtet wird. Wer den Hafen „laufend“ erleben will, hat die Wahl zwischen drei unterschiedlichen Streckenlängen: dem Haspa-Staffellauf (4 x 3,4 Kilometer), dem Marina-auf-der-Schlossinsel-Lauf (5 Kilometer) und dem Harburger-Brücken-Lauf (11,1 Kilometer). Anmeldungen sind online bis zum 14. September 24 Uhr möglich (www.lichterlauf-hamburg.de). Am Veranstaltungstag selbst können sich auch Kurzentschlossene am Kanalplatz noch nachmelden.

Auch dieses Mal gibt es weitere Aktionen: Wie in den Vorjahren werden Knicklichter zum Kauf angeboten, damit jeder einzelne Besucher leuchten kann. Mit dem Erlös wird das DRK-Hospiz für Hamburgs Süden unterstützt. BMS Die Laufgesellschaft und die Haspa haben zudem die Bewohner der Transit eingeladen, am Lichterlauf teilzunehmen.

150902NachtQ33

Die Beleuchtung im Binnenhafen 2013. Foto: cb

"Bisher haben sich 32 Flüchtlinge für den Lauf angemeldet. Dazu sponsert der channel hamburg e.V. die T-Shirts. Benötigt werden noch Laufschuhe in den Größen 36 bis 45. Die Flüchtlingshilfe Binnenhafen freut sich über Sportschuhe in diesen Größen, um diese an die Läufer zu verteilen", sagt Mitorganisatorin Melanie-Gitte Lansmann. Zudem sollen Getränke- und Essensgutscheine an Flüchtlinge, die mitfeiern wollen, verteilt werden.

Wenn es dann richtig dunkel ist, steigt um 23 Uhr das große leuchtende Finale - was das sein wird, wurde noch nicht verraten. (cb/mg)

Die schönsten Fotos der letzten Nacht der Lichter 2013 finden Sie mit einem Klick hier