150429Spargel2Harburg – Einfach nur lecker. Jetzt ist wieder Spargelzeit. Bis zu 24. Juni kommt das Gemüse frisch auf den Tisch. Viele Restaurants in Harburg haben Spargelgerichte auf

der Karte und gute Tipps rund um das Gemüse, dass mittlerweile auch in Top-Qualität für unter zehn Euro pro Kilo zu haben ist.

Bei Benjamin von Ahlften, kurz Benny, Küchenchef im Königsberg am Reeseberg, kommt der Spargel klassisch auf den Tisch. „Wir verwenden frischen Heidespargel“, sagt Benny. „Serviert wird er mit Butter oder Sauce Hollandaise. Dazu gibt es natürlich Schinken. Aber auch Schnitzel oder Rumpsteak haben wir auf der Karte. Als Wein empfehlen wir einen Sauvignon Blanc. Der ist etwas kräftiger als Weißburgunder, der auch zu Spargel passt.“

150429Spargel3
Spargel, zubereitet von Benny im Königsberg. Foto: zv

Wer Spargel auf dem heimischen Herd zubereiten will, für den hat Benny einige Tipps. „Spargel sollte unter einem feuchten Geschirrhandtuch aufbewahrt werden. Das aber nie länger als drei Tage“, so Benny. „Den dann saugt er sich mit Wasser voll und wird holzig.“ Beim Kochen sollte man Salz, etwas Zucker und einen Spritzer Zitrone dazu geben. Das sind natürliche Geschmacksverstärker.“ Bevor der Spargel auf den Tisch kommt, sollt er etwas mit geklärter Butter eingepinselt werden. Geklärte Butter ist die Goldgelbe Flüssigkeit, die nach dem Schmelzen der Butter oben bleibt, während sich die Molke unten am Topf absetzt. „Das ist nicht nur für den Geschmack gut. Das gibt dem Spargel bei Servieren auch einen schönen Glanz." zv