141002PalmeHeimfeld – Bye bye.  Palmen. Damit ist der Sommer eigentlich endgültig verabschiedet. Wenn die Palmen aus der Veritasbeach in ihr Winterquartier kommen, hat es sich

eigentlich ausgesommert. In diesem Jahr ist das anders. Es steht ein Oktober-Wochenende vor der Tür, das es so richtig in sich hat. Temperaturen von über 20 Grad sind angesagt.

Was den Beachclub angeht, sind die Aussichten weniger sonnig. Wie es weiter geht, steht in den Sternen. Die Initiatoren klammern sich an das Ergebnis, nach dem das Bürgerbegehren zustande gekommen ist. Tatsächlich liegt aber längst die Anweisung aus Hamburg bei der Harburger Verwaltung auf dem Tisch, nach der sie die Pläne für das Hotel weiter vorantreiben muss. Auch Baudezernet Jörg Penner, „der Drops ist gelutscht“, hat keine Hoffnung gemacht, das der Beachclub bleiben kann, wo er ist.

In der kommenden Woche werden die Weichen endgültig gestellt werden. Dann wird klar ob und wie schnell Heiko Hornbacher das Gelände, für das der Mietvertrag bereits ausgelaufen ist, auch räumen muss und wo es hingeht.

Ob der Platz an der Ecke Blohmstraße unter dem Strommast und demnächst mit Blick auf das Wohnschiff oder die Wohnschiffe eine tragbare Lösung sein wird, ist ebenfalls unklar. So steht es in den Sternen, ob die Palmen aus dem Winterquartier zurück in den Harburger Binnenhafen kommen werden. zv

Veröffentlicht 2. Oktober 2014