140721BallroomHarburg - Da war in Harburgs Kult-Location an der Lassallestraße sprichwörtlich der Wurm drin. Marias Ballroom hat keinen Boden mehr. Heimo Rademaker

musste ran und die Bodenplatten austauschen. "Holzwurm", sagt Rademaker. Der Boden sollte jetzt in der Sommerpause ohnehin erneuert werden. "Es war noch die Konstruktion von 1912. Nur an einigen Stellen war sie danach ausgebessert worden", so Heimo. Viel mehr Arbeit wird es mit der Kneipe geben. Am 30. Juli ist der letzte Tag im alten Look. Danach wird sie umgestaltet. Heller soll sie werden und eine eigene kleine Bühne bekommen. auch die Öffnungszeiten werden an das neue Konzept angepasst. Dort werden dann bis zu drei Musiker auftreten können. Es werden noch nicht ganz so bekannte Bands oder Einzelkünstler sein, die den Saal noch nicht füllen. Die Konzerte vorn in der Kneipe werden ohne Eintritt zu besuchen sein. Anfang September wird eröffnet. zv