Bildschirmfoto 2014-06-15 um 15.49.27Harburg – Das war so lala. Fünf Kneipen aus dem Seeveviertel  hatten am Sonnabend bei dem ersten Kneipenmusikfestival im Seeveviertel mitgemacht. So richtig volles Haus

konnte da nur die Kneipe Stumpfe Ecke verbuchen. Dort waren die ehemalige "Queensberry"-Sängerin Ronja Hilbig und Bluesrockgitarrist Jens Bergeest aufgetreten.  Beide sind Rönneburger. Das es in den anderen vier Locations, dem  Café Central, dem Galerie-Café MyToro, der Rieckhof-Kneipe und dem Blabla nicht ganz so voll war, konnte weder am Wetter, noch an den Akteuren gelegen haben. Dennis Adamus, der sonst als zweiter Lokalmatador Marias Ballroom füllt, konnte man im Blabla ohne Drängeln ganz nah kommen. Auch im MyToro, dort spielte und sang Janina, in der Rieckhof Kneipe, in der Liedermacher Jörg Wagenknecht auftrat, und vor allem im Café Central in dem US-Gitarrist-und Sänger Pete Louis (Foto) auf der Bühne stand, blieb es überschaubar.

"Wir machen trotzdem wieder mit, auch wenn bei uns ziemlich tote Hose war", sagt Gastronom Heiko Hornbacher, der das Café Central betreibt. "Die Veranstaltung hat Potential. und ist eine gute Sache für die Gegend. Wir werden aber auf regionale Musiker setzen." dl