140516GoalHarburg – Grün und gelb. In den Farben Brasiliens, dem Gastgeber der  Fußballweltmeisterschaft leuchtet das Brazilian Roof. Lust soll es auf das Ereignis machen, das in

nicht einmal einem Monat am 12. Juni mit dem Eröffnungsspiel startet. Erfunden hat das in den brasilianischen Farben leuchtende Dach ein Harburger. Borhen Azzouz, Chef der Firma subevents. „Ziel ist es ganz Harburg für die Zeit der Weltmeisterschaft leuchten zu lassen“, sagt er. Das erste Brazilian Roof ist aufgestellt. Es steht im Binnenhafen über dem Eingang des Beachclubs am Veritaskai. „Der Aufbau selbst ist nicht kompliziert. Es ist ein Traversentor aus Aluminium, das mit Leuchtstoffröhren beleuchtet wird. Man kann es auf jedes Dach stellen“, sagt Azzouz. „Drei Mann sind nötig um es aufzustellen. Es dauert etwa einen Tag.“ Zwei weitere Brazilian Roofs sind bereits in Planung. Angedacht ist dabei auch ein weiterer Standort im Binnenhafen. zv