091115JazzBinnenhafen – Auf chilligen Jazz konnten sich die Gäste am Wochenende im Silo16 freuen. Prince Alec, Spezialität Jazzloungemusic, trat dort auf. Oswaldo Ferilli hatte ihn nach Harburg geholt. Mit Prince Alec kamen

auch viele Gäste, die man sonst in den Locations im Binnenhafen nicht sieht. Schon das ist ein Erfolg. „Das ist auch genau unser Konzept“, sagt Oswaldo. „Wir wollen ja damit Leute anziehen, die uns bislang nicht kennen.“ Weitere Live-Konzerte sollen folgen. „Es wird aber nicht zwingend wieder Jazz sein“, so Oswaldo.

Er ist dabei nicht der einzige Gastronom im Binnenhafen, der auf das Konzept setzt. Auch im momento di, nur ein paar Meter entfernt, wird es am 21. November einen Live-Auftritt mit Ilan an der Akustikgitarre geben. (zv)