130711ToroHarburg – Tolle Stimme, toller Sound. Nach diesem Mann drehten sich viele Harburger um, die Donnerstagabend durch die Fußgängerzone Richtung

Seevepassage schlenderten. Peter Caulton zeigte, was man aus einer Gitarre und einem Kehlkopf rausholen kann. Mit seiner musikalischen Johnny Cash Tribute Show hat er begeistert und gleichzeitig Toro´s ArtCafé   noch einmal nach vorn gebracht. Die Reihe Gloria-Konzerte (nicht in Anlehnung an den alten Dampfer, der jahrelang den Binnenhafen quälte, sondern an das ehemalige Kino, das oberhalb des Tunnelzugangs war) ist das I-Tüpfelchen für Harburgs Live-Musikszene. Schon Jimmy Cornett hatte mit dem vorangegangenen Konzert der Reihe richtig Vortrieb gegeben. „Wir haben jetzt vier Konzerte gehabt“, sagt Toro. „Mit dem Ergebnis bin ich richtig zufrieden.“

Das nächste Konzert ist in etwa zwei Wochen geplant. Wer auftreten wird, ist noch nicht ganz klar. Das Oliver „Olli“ Klühn seine Finger mit im Spiel. Er nutzt seine Kontakte auch über seine neue Event-Agentur, um gute Musiker nach Harburg zu holen. Das war auch bei Peter Caulton so, der gerade eine Tour durch Deutschland macht und kurzfristig  für den Abstecher ins ArtCafé gewonnen wurde. zv