120723OLearysHarburg – Wer Lust auf kühles Bier, Bürger und Sportübertragungen auf über 30 Bildschirmen hat, war im neuen O`Learys bislang gut bedient. Doch jetzt ist damit erst einmal Schluss. Ein dickes Vorhängeschloss hängt

an der Eingangstür der Gaststätte im Gebäude Lüneburger Tor. Daneben ein Zettel und die Kopie einer amtlichen Zustellung, die der Betreiber selbst hinter das Glas gehängt hat. Die Behörde hat den Laden dicht gemacht.

„Aufgrund fehlender Baugenehmigung unseres Vermieters wurden wir seitens der Abteilung  Verbraucherschutz, Gewerbe und Umwelt gezwungen den Betrieb mit Datum 23.07.12 vorläufig einzustellen“, heißt es auf dem Aushang vom Team der Sportsbar. Möglichst schnell sollen die Mängel beseitigt werden, die zur „Anordnung zur Untersagung der Nutzung“ führten.

Es geht um Brandschutz. Bereits vor einem Jahr waren verschiedene Mängel bei einer Begehung festgestellt worden. Bis Ende November hätten sie abgestellt werden müssen. Vermieter und Mieter sehen jeweils den anderen in der Verantwortung. Das ist für die Behörde ohne Bedeutung. Von dort gibt es nur die erforderlichen Genehmigungen, wenn alle gaststättenrechtlichen Voraussetzungen erfüllt sind. Das Team vom O`Learys hofft auf eine schnelle Lösung.

Zum Start der Bundesliga soll wieder Bier unter den Bildschirmen ausgeschenkt werden. zv