120125UmbauHarburg - Im ehemaligen Hendriks und baldigem Zentral haben die Umbauarbeiten begonnen. Der Tresen in dem Laden, der das Cinemaxx und das Phoenix-Center als Nachbarn hat und somit in einer der höchst frequentiertesten

Lagen Harburgs liegt, ist abgebaut, eine Mauer ist weggerissen. Licht von außen erhellt jetzt die Räume. Bald soll auch das Bordeauxrot von den Wänden verschwinden.

"Irland was gestern", sagt Jörg Witte, der den Umbau leitet. Momentan befreie man sich noch von den "Altlasten". Hell und freundlich soll der Laden werden. "Wir planen vier Bereiche, darunter eine Familienecke, eine Lounge und eine Chillecke", sagt Witte.

Acht Wochen, so der aktuelle Zeitplan, wird der Umbau dauern. Viele Details werden erst während der Arbeiten entschieden. Hohe Tische an den Fenstern, an denen man so sitzt, dass man nach draußen guckt, sind eine Option. Auch an der Speisekarte wird noch rumgefeilt. Sicher ist, dass es es auch viele Gerichte geben wird, die innerhalb kurzer Zeit serviert werden. Damit stellt man sich auf die Kinogänger ein, die so vor dem Film noch einen "schnellen Happen" bekommen können. zv