110910DorffestHittfeld - So wird gefeiert. Wenn wir in Harburg grübeln, wird in Seevetal locker umgesetzt. Am Wochenende kamen mehr als 10.000 Menschen zum Hittfelder Dorffest. "Die Schausteller sind zufrieden. Der Gewerbeverein ist zufrieden. ich bin zufrieden und ich denke die Gäste sind auch zufrieden", sagt Matthias Graf, zweiter Vorsitzender des Gewerbevereins und Macher beim Team 412 zu der Veranstaltung. "Wir haben auch einen guten Überschuss erwirtschaftet und wir werden einige tausend Euro Spenden können."

Die Veranstaltung hätte auch gezeigt, dass es nicht eine Frage der Musikrichtung ist, ob ein Fest gelingt oder nicht. Auf Bühnen hatten Live-Bands gespielt. Die Disko hatte vor allem viele jüngere Leute angezogen. "Es ist eine Frage des Fair Plays", sagt Graf. "Wenn die Leute Spaß wollen und eine solche Veranstaltung auf die Beine gestellt wird, kommt der Erfolg, wenn es ein Geben und Nehmen ist. Das klappt in Hittfeld sehr gut. Woanders hat man oft das Problem, dass die Leute immer nur nehmen. In so einem Fall gibt es dann einen Verlierer. Das sind bei solchen Festen dann die Schausteller und damit die Veranstaltung."

Dieses Problem habe man in Hittfeld nicht. "Im Vorfeld hatte es Diskussionen gegeben, ob man das Fest verlegen sollte. Aber als am Sonnabend die Sonne heraus kam und wir einen wundervollen Tag und einen schönen Start in den Sonntag hatten, wussten wir, dass es gut läuft", sagt Graf. "Es hat schon Spaß gemacht zu sehen, wie die Familien sternförmig zum Fest gekommen sind." Auch die Polizei ist scheinbar zufrieden. Zwischenfälle wurden nicht vermeldet. zv

 

Die Bilder vom Hittfelder Dorffest hier