110415LindtnerHeimfeld - Das waren zwei tolle Tage für Feinschmecker im Privathotel Lindtner. Am Sonnabend zauberte Sterne-Köchin Léa Linster ein Fünf-Gänge-Menü auf die Teller. Die Gäste konnten Hechtklößchen und Riesengarnelen in Hummerbutter

mit jungem Blattspinat oder Foie Gras mit Johannisbeer-Chutney und natürlich Léa’s berühmte Creme brûlée genießen.

Am Sonntag zeigten Lieferanten und Freunde von Léas Luxemburger Restaurant, was sie zu bieten haben. Die Gäste konnten noch richtig gerösteten Kaffee, Cocktails, Hummer und viele andere Leckereien kosten. Jeder Besucher erhielt ein Kochbuch von Léa, die sich viel Zeit zum Signieren nahm.

Höhepunkt waren die Kochschows von Leá und Henning Krautmacher, Frontmann der Kölner Musikgruppe Höhner. Der kann nicht nur singen, sonder auch klasse kochen. "Nebenbei" hat er vier Kochbücher geschrieben. Er ließ die Gäste nicht nur kosten, sondern auch singen.

Während Léa & Friends wieder packten, ist einer geblieben. Vladimir Kamendy eröffnete mit dem Menü am Sonnabend sein traditionelles Sommeratelier, dass noch bis Ende August stattfinden wird. So sind im Lindtner die Werke aus seinen Zyklus "Sidewalks" und natürlich auch ältere Arbeiten zu sehen. zv