110804TVWilhelmsburg - Ab dem 12. August ist es endlich so weit: Das MS Dockville Festival geht in die fünfte Runde. MS Dockville und Lüttville sind schon bekannt, doch erstmals gibt es Teenville: Eine Gruppe aus acht Jugendlichen die es sich seit März 2011

zur Aufgabe gemacht haben drei Bands eigenständig zu buchen und sich um alles was dazu gehört zu kümmern.

Eine Woche lang besuchten sie einen Workshop um sich auf dieses Projekt vorzubereiten. Jetzt steht das Programm fest und die drei Teenville-Bands sind gebucht. Es sind SDP, eine Zwei-Mann-Band aus Berlin-Spandau, die in ihren deutschsprachigen Texten Alltäglichkeiten und weltpolitische Fragen verarbeiten – allerdings meist mit einem satirischen und ironischen Unterton.

PopChaot, der Name ist Programm. Stilistisch fest verankert in der Graffiti Szene, scheren sich die PopChaoten eine Kehre Feuchtes um Genregrenzen. Fette technoide Beats mischen sich mit Synthis, Rock und Punk. Der immanente Wahnsinn der Musik speist sich vielleicht auch aus der Vorgeschichte der Bandmitglieder als Pizzaboten, Pornoverkäufer und Teilnehmer an Medikamententests.

Die dritte Band im Bunde sind Uijuijui: Will man ihre Musik beschreiben und das wollen wir nicht, müssen aber, damit Sie wissen, wohin Sie das geben können: Post-8Bit-Chiptune-Elektro-Pop mit Sprechgesang, Gesang und Gegröhle. Es entstanden elf Tracks oder Songs, mal so, mal so. Mal einfühlsam, das lyrische Ich ist Du oder Dein Nachbar, verständnisvoll und doch liebeshungrig, wie bei „Agathe“, „Für immer Freunde“ und „Meister der Liebe“, mal voller Zorn und angriffslustig bei „Mit der Axt zum Arbeitsamt“, „Ready to Rambo(h)“. dl

 

Die Spielzeiten der drei Teenville-Top-Bands:
SDP: Sonntag, 18:10-18:50, Bühne: Maschinenraum
PopChaot: Samstag 21:40-22:20, Bühne: Spinnaker
Uijuijui: Sonntag, 13:30-14:10, Bühne: Maschinenraum

 

Kostprobe gefällig ? Hier zu einem Song von SDP auf youtube :

SDP - Hast du mal ein Problem