110402KoepiHeimfeld - Eineinhalb Jahre verstaubte der Zapfhahn. Jetzt soll wieder Bier fließen. Das Köpi-Heimfeld macht wieder auf. Es ist ein echter Traditionsladen, eröffnete im Dezember 1979. Angepeilter Termin für die Neueröffnung:

um den 20. April. Schon jetzt laufen die Vorbereitungen. Der Wirt: Ein gewisser Hans Otto aus Hamburg. Das Konzept: Jede Menge Getränke, keine Küche. Filetspitzen auf Blattspinat sind damit Geschichte. Die Kneipe wird auch innen umgebaut. "Es wird heller und es wird viele Pflanzen geben", sagt ein Mitarbeiter. Zur Wiedereröffnung sind viele Angebote geplant.

 

Die Neueröffnung ist nicht ganz einfach. Weil das Köpi so lange zu war, muss die Konzession ganz neu beantragt werden. es wird sich zeigen, was das Bezirksamt kann. Dort liegt der Antrag - mit allen nötigen Unterlagen, wie es aus dem Köpi-Umfeld heißt. Also: abwarten und Bier trinken. zv