110203SaalHeimfeld – Diese Deko gibt es nur beim Jägerball. 30 große Fichten und gut 40 Birken, alle um die fünfeinhalb Meter hoch,  werden am Sonnabend den Gästen der das ganz besondere Feeling für den „Tanz auf der Lichtung“

vermitteln.

Damit alles fertig ist, asten seit Mittwoch 17 Helfer im großen Saal des Privathotels Lindtner. Drei Tage werden gebraucht um die großen Bäume, welche alle aus der Haake stammen, aufzustellen. Daneben finden noch jede Menge „Restweihnachtsbäume“, die beim Fest nicht zum Zuge gekommen sind, eine Verwendung. „Die größeren Bäume wurden nicht für die Veranstaltung gefällt“, sagt Gastgeber Erfried Böttcher, Chef der Bezirksgruppe Harburg der Jäger. „Sie sollten ohnehin weg und waren bereits vom Förster ausgewählt.“

Die Veranstaltung ist übrigens der 64. Jägerball. Wer noch Lust hat: Ab 19 Uhr ist am Sonnabend Einlass. Ab 20 Uhr wird geschwoft. Neben Tanz wird den Gästen ein buntes Programm geboten. Einige Restkarten gibt es noch, die unter anderem bei Blumen Eicks zu haben sind. zv