101219MuskelschwundHarburg - Stolze 1000 Euro. Das ist die Bilanz des 6. Harburger Torwandschießen auf dem Rathausplatz. Es war ein harter Kampf bei eisigen Temperaturen, die sich die Teams aus Wirtschaft und Politik lieferten. Den ersten Platz belegte

das Team der Club Tanzschule Hädrich mit Kapitän Stefan Thimm. Und das, obwohl Tanz und Fußball, sportlich betrachtet, weit auseinander liegen.

Den zweiten Platz gewann Krox Harburg unter der Leitung von Sabine Schust. Auch das sportliche Team der Reha-Praxis-Harburg mit Kapitän Wolfgang Schmidt kann sich zu den Gewinnern zählen: sie belegten den dritten Platz.  Mit dabei waren auch Mannschaften von Steakhammer, der Harburger Anzeigen und Nachrichten, Sport Sander, Bolero, Sparkasse Harburg-Buxtehude, Abgeordnete der CDU, FDP und der Grünen sowie die Harburger Schützengilde.

 

"Die Stimmung war grandios. Schneezauber mischte sich mit sportlichem Einsatz", so das Fazit von Mitorganisator Andreas Kaiser. Der Erlös geht, wie jedes Jahr, komplett an die Muskelschwundhilfe.

Nachstes Jahr wollen die Macher noch einen drauf legen. Kaiser: "Aufgrund der großen Nachfrage wird das Torwandschießen im kommenden Jahr eventuell um eine Stunde erweitert." zv