Harburg - Männer mit Bärten. Das geht auch nach Weihnachten gut. So war nahezu volle Hütte in Marias Ballroom, als CC Top die Band ZZ Top coverte.

Sound und Optik stimmten. Die Gäste wurden nicht enttäuscht - aiuch wenn die Bärte angeklebt waren. Jetzt ist im Ballroom erst einmal Umbaupause angesagt. Neue Technik, neues Licht. Ende Februar geht es dann weiter in der kultigen Lokation im Phoenix-Viertel. DerAuftakt ist wenig aufregend. Karaoke. Aber dann. Am 3. März findet die nunmehr dritte CigarBoxNight mit VanWolfen im Ballroom statt.

Beschaulicher ging es in der Fischhalle zu. Man musste gleich zweimal hingucken, um zu glauben, dass da Katja Werke auf der Bühne stand. Der Haarschnitt, eigentlich die ganze Erscheinung passte so gar nicht zu ihren PR-Fotos, die im Vorfeld verbreitet wurden. Egal. Das Publikum lauschte andächtig der Frau mit der Akustikgitarre. Leise Töne im Selbstfindungsstil. Dazu Anekdoten aus ihrer langjährigen Karriere. Das brachte eine ganz besondere Nähe zum Publikum. Eine runde Sache.

Nächsten Sonntag ist dann in der Fischhalle ein echter Kracher angesagt. Ulla Meinecke kommt mit einem kleinen, feinen Bühnenprogramm. "Sie wird lesen und zahlreiche Stücke spielen. Darunter auch alte Songs", verrät Mr. Fischhalle, Werner Pfeifer. Karten gibt es nicht mehr. Das Konzert ist seit Wochen ausverkauft. zv