Harburg - Lotto im Rieckhof. Das ist wie ein Heimspiel auf heiligem Rasen. Gut 1000 Fans kamen in sein "Harburger Wohnzimmer" zur Eröffnung

der Live-Saison 2018 des Kult-Sängers. Die Stimmung: Bombig. Schon weil der HSV bei Leipzig endlich mal wieder einen Punktgewinn gemach hatte. Auch wenn es nur einer war. Die Fans wurden nicht enttäuscht. Lotto King Karl und seine Barmbek Dream Boys in der großen Besetzung mit Mimi Schell und Ulli „X“ Scheffler als stimmliche Unterstützung, , Jens Wrede am Bass, Manne Uhlig am Schlagzeug, Tom “The Pythom“ Aeschbacher am Keyboard, Lorenz Hargassner am Saxophon sowie Jürgen „J-Dog“ Scholz an der Gitarre brachten die Stimmung, die die Fans lieben. Für den Rieckhof war es eines der wenigen Konzerte im Jahr, mit dem er die Hütte so richtig voll bekommt.

Andere Töne gab es in der Fischhalle. Dort stand die Band Dagefoer auf der Bühne, die mit ihrer Mischung aus Folk, Chanson, Jazz und afrikanischer Musik ein ganz eigenes Publikum bedienen. Knapp 100 Gäste kamen und füllten die Location bis in die letzte Ecke. zv