Harburg - Da führt seine Rock´n Roll Road, die Lord Bishop besingt, mal wieder nach Harburg. Der mächtige Lord, zwei Meter groß, 120 Kilo schwer, macht wieder Station in Harburg.

Am Freitag steht er in Marias Ballroom im Rahmen seiner Motörfunk Tour auf der Bühne. Klar, dass die obligatorische Whiskyflasche, aus der der gebürtige New Yorker und Wahl-Dresdner gern einen Schluck zwischen den Noten nippt, genauso dabei ist, wie seine Gitarre, aus der er den den Sound aus Funk, Rock, Blues, Punk und einem Hauch von Reggae holt. Er ist ein Tour-Animal, das rund 3000 Mal in 44 Ländern auf der Bühne stand und auch weiter stehen wird. Nach Harburg kommt Kiel, dann ist ab Mitte des Monats Kalifornien für ihn angesagt. Mit dabei sind Gab "Velä" Veläzquez am Bass und Duda "The Bricklayer" Jow an den Drums. Ein klasse Gig. Ein Super-Gig. zv