Harburg – Klar, wenn es um die Huldigung des 2015 verstorbenen Frontmanns von Motörhead, Lemmy Kilmister geht, muss es laut und kraftvoll sein. War es auch. Bei der „Night for Lemmy“

in Marias Ballroom waren mit den Social Incompetent Bastards, Crossplane und Blackdraft mit Frontfrau Julia D. Wallenus gleich drei Bands zu sehen und hören. Wer Songs der legendären britischen Band Motörhead erwartet hat, wurde enttäuscht. Kein „Ace of Spades“, „Overkill“ oder „Bomber“. Gecovert wurde nicht. Dafür gab es eigenen, professionellen Sound vor fast ausverkauftem Saal. zv