Harburg - Da wird die Band mit dem skurrilen Namen Eden Weint Im Grab sicherlich die eine oder andere Träne hinter vorgehaltener Gitarre verdrückt haben. Am Osterwochenende kam

nur eine handvoll Fans der Dark-Metal-Band in Marias Ballroom, um den düsteren Sound mit ebenso düsteren deutschen Texten wie "Krieg im Wunderland" zu erleben. Immerhin: Die professionelle Truppe um Sascha Blach bot eine Show wie vor vollem Haus - inklusive lautstark verlangter Zugabe. Einen Tag vorher hatte die Band noch in Berlin vor deutlich vollerem Haus auf der Bühne gestanden. Irgendwie enttäuschend. zv