100603RestaurantBinnenhafen - Im Binnenhafen kann man sich ab Ende August das Essen an den Tisch schweben lassen. Im Palmspeicher wird dieses Konzept von dem Nürnberger Unternehmen HeineMack umgesetzt. "Schwerelos und Zeitlos" soll der Laden heißen. Lizensnehmer und Betreiber wird Christian Steinbach, der in Norderstedt das Brauhaus "Kleiner Reporter" betreibt. Im Palmspeicher wird ein ganzes Schienennetz eingebaut. Was damit passiert beschreiben die Macher so: "Die Bestellungen  schweben in Transportvorrichtungen von der Küche zu den Gasttischen. Da sich die Küche im Obergeschoss befindet, rutschen die Bestellungen zunächst auf geraden Schienen in Richtung Tisch, bevor sie auf einer spektakulären Spirale die Resthöhe zum Gast überwinden." Im Restaurant "Baggers" in Nürnberg funktioniert es. Der Palmspeicher soll ebenfalls ideale Voraussetzungen für das Konzept bieten.
Aufgeteilt werden soll das neue Restaurant in drei Bereiche. Etwa 220 Plätze soll es im Restaurantbereich geben. Eine Lounge für bis zu 250 Gäste ist geplant. Draußen sollen 60 Tische die Gäste locken. Der Betreiber spekuliert mit dem Konzept nicht nur auf Harburger Gäste, sondern auch auf Besucher der IBA und igs. zv