Drachenbootrennen061Binnenhafen - Für Peter Stelljes und sein Team war nach dem Sieg vor dem Sieg. Auch dieses Jahr ging beim Drachenbootrennen der Pokal an die Mannschaft vom Dampfschiffsweg. Der ist diesmal besonders groß

ausgefallen. Andreas Kaiser sponserte den riesigen Pokal, auf dem jetzt alljährlich der Sieger verewigt wird. Nächstens Jahr werden Stelljes und Team sich besonders anstrengen müssen. Denn für das Drachenbootrennen ist nach dem Teilnehmerrekord vor dem Teilnehmerrekord. Schon dieses Jahr hatte sich die Zahl der teilnehmenden Teams im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt. "Wir haben schon heute viele Anfragen von Zuschauern gehabt, die auch mitmachen wollen", freut sich Initiator Heiko Hornbacher. Das Event, das diesen Namen auch verdient kommt riesig an. Teamgeist, Power und viel Spaß machen das  Drachenbootrennen für die Teilnehmer zu einem unvergesslichen Erlebnis. Und auch die Zuschauer kamen auf ihre Kosten. Rund 2000 waren trotz des eher mäßigen Wetters zum Binnenhafen gekommen, um die Teams anzufeuern.

Das erste Mal dabei und gleich auf den zweiten Platz kam die Mannschaft des Mercedes-Ausbildungswerks. Platz drei erpaddelten sich die VIP´s, darunter Museumsdirektor Rainer-Maria Weiss, Handelshof-Chef Jörn Sörensen, Gitta Landsmann vom Channel oder CDU-Kreischef Ralf-Dieter Fischer. Der konnte gleich seine Parteikollegen trösten, die mit dem CDU-Boot abgeschlagen den 24. und damit letzten Platz belegten. Der SPD ging es nicht viel besser. sie musste sich mit Platz 20 zufrieden geben.

Die spannendsten Augenblicke hat harburg-aktuell.de festgehalten. Mit einem Klick geht es hier zur Bildergalerie.