Braut er bald sein eigenes Bier? Gastronom Heiko Hornbacher. Foto: jojoHarburg - Mehr als einen Monat ist her, dass das "Engel-Bräu" in Harburg geschlossen wurde. Angeblich fehlten Mietzahlung, der Umsatz sei durch das Nichtrauchergesetz enorm gesunken. Jetzt brodelt die Gerüchteküche um das weitere Bestehen der Brauerei.
Nachdem Harburgs einzige Brauerei geschlossen ist, sucht der Inhaber der Räumlichkeiten jetzt nach einem Nachmieter. Heißester Anwärter für die Location direkt am Harburger Ring ist kein Unbekannter: Heiko Hornbacher soll sich nach Informationen von harburg-aktuell.de für die Gaststätte interessieren. Doch der Organisator der Außenmühlenfestes und Inhaber des Veritas Beach Clubs sowie des Goldenen Engels hält sich bedeckt. Gegenüber von harburg-aktuell.de wollte der Vollblut-Gastronom sich dazu nicht äußern: "Ich muss jetzt erstmal sehen, wie ich die Säcke hier aus meinen Kofferraum bekomme", grinst Hornbacher. In großen Buchstaben steht auf den braunfarbenen Jute-Säcken das Wort Hopfen... (jojo)